Oregon Rex

Berichte zufolge soll es bereits 1944 erste Katzen gegeben haben, die typische Oregon-Rex-Merkmale aufgewiesen haben sollen. Dokumentiert ist das Auftreten einer Oregon-Rex-Katze aber erst seit 1959 in einem Hauskatzenwurf im Staat Oregon (USA). Das Kätzchen unterschied sich durch ihre eigentümliche gelockte Fellform von dem restlichen, nicht gelockten Wurf sowie von der Mutter, die ebenfalls ein glattes Fell hatte. Das charakteristisch gekräuselte Fell ist seidig, kurz und eng anliegend und weist kein bzw. nur noch ein kaum vorhandenes Deckhaar auf. Die Grannenhaare sind besser ausgeprägt als bei der German Rex oder der Cornish Rex Katze.

Die Kopfform ist keilförmig und weist einen lang gestreckten Nasenrücken auf. Die Ohren sind groß und an den Spitzen sanft abgerundet. Die Augen sind mittelgroß und oval geformt.

Die Oregon Rex ist lang gestreckt und hat ein schlankem Körperbau. Ihr Schwanz ist lang und schlank und am Ende spitz zulaufend. Die Beine der Oregon Rex sind lang, schlank und grazil, mit zierlichen, runden aber nicht zu kleinen Pfoten.

Edit

x

Gemacht für GRÜNDER und den Weg zum ERFOLG!
Wähle dein Thema:

Erprobte Geschäftsideen, Innovationen und Know-How für den eigenen Start in die Selbstständigkeit. © FranchiseCHECK.de - ein Service der Nexodon GmbH