Zahlungsbilanz in Wirtschaft,Ökonomie,Makroökonomie | lexolino.de

Zahlungsbilanz

Zahlungsbilanz

Die Zahlungsbilanz eines Landes erfasst alle wirtschaftlichen Transaktionen zwischen Inländern und Ausländern innerhalb eines bestimmten Zeitraums, üblicherweise eines Jahres. Sie gilt als wichtiger Indikator für die internationale wirtschaftliche Position eines Staates. Die Zahlungsbilanz setzt sich aus unterschiedlichen Teilbilanzen zusammen:

  • Leistungsbilanz: Sie erfasst den Handel von Gütern und Dienstleistungen, die Primäreinkommen (zum Beispiel Löhne und Kapitalerträge) und Sekundäreinkommen (laufende Übertragungen wie Renten oder Überweisungen von Arbeitsmigranten).
  • Kapitalbilanz: Hier werden Kapitaltransfers und der Erwerb bzw. die Veräußerung von nichtproduzierten, nichtfinanziellen Vermögensgütern erfasst.
  • Finanzbilanz: Sie umfasst alle Änderungen in den Auslandsforderungen und -verbindlichkeiten eines Landes und wird unterteilt in Direktinvestitionen, Wertpapiergeschäfte, Finanzderivate (außer Reserven) und sonstige Investitionen.
  • Devisenbilanz (auch Teil der Finanzbilanz): Sie beinhaltet die Veränderungen der Währungsreserven der Zentralbank.
  • Restposten: Erfassen meist statistisch nicht zuordnungsfähige Transaktionen.

Im Prinzip muss die Zahlungsbilanz immer ausgeglichen sein, weil jeder Transaktion ein entsprechender Wert gegenübersteht, jedoch ergeben sich in der Praxis Ungleichgewichte aufgrund statistischer Differenzen.

Die Analyse der Zahlungsbilanz ist für Ökonomen, bei der Formulierung der Wirtschaftspolitik und für internationale Investitionsentscheidungen von Bedeutung. Übermäßige Überschüsse oder Defizite in Teilen der Zahlungsbilanz, insbesondere in der Leistungsbilanz, können auf makroökonomische Ungleichgewichte hinweisen, die wirtschaftspolitische Maßnahmen erforderlich machen.

Weitere relevante Konzepte in diesem Kontext sind das Bruttoinlandsprodukt (BIP), die Wechselkurspolitik und internationale Wirtschaftsbeziehungen. Die Daten der Zahlungsbilanz werden von nationalen Institutionen wie Bundesbank oder Statistikbehörden erhoben und oft von internationalen Organisationen wie dem Internationalen Währungsfonds (IWF) publiziert.

Autor: BAuthentic
Inhalt
Aktualität
 
und
 
Richtigkeit
keit
Vollständig
auf 
 
Anspruch
und 
ähr 
Gew
 ohne 

LEXO-Tags

Zahlungsbilanz,Ökonomie,Internationale Beziehungen,Finanzwesen

 Edit


x
Alle Franchise
Gemacht für GRÜNDER und den Weg zur Selbstständigkeit!
Wähle dein Thema:
Mit dem passenden Franchise System einfach durchstarten.
© FranchiseCHECK.de - ein Service der Nexodon GmbH