Lexolino auf Facebook
Lexolino » Geographie » Vulkane »

Europa

Lexolino

Vulkane Europa

Der europäische Kontinent zählt ca. 100 Vulkane, die in den letzten 10.000 Jahren aktiv waren, darunter 30 auf dem Gebiet der Europäischen Union. In Griechenland und Italien zählte man seit dem 16. Jahrhundert etwa 140 Vulkanausbrüche.

Der bekannteste und höchste Vulkan Europas ist der auf Sizilien liegende Ätna. Hierbei handelt es sich um einen ca. 3.320 m hohen Schichtvulkan, der vor ca. 600.000 Jahren entstanden ist und auch heute noch häufig ausbricht. Ebenfalls ein Schichtvulkan ist mit einer Höhe von ca. 1.280 m der am Golf von Neapel liegende Vesuv. Die wohl bekannteste plinianische Eruption fand im Jahr 79 n. Chr. statt, als die Stadt Pompeji durch einen 18stündigen Ausbruch verschüttet wurde. Der letzte große Ausbruch war im Jahre 1944.

Ebenfalls in Italien liegt die 926 m hohe Vulkaninsel Stromboli. Der Schlackenkegel-Vulkan Stromboli ist stets aktiv und wirft in kurzen Abständen von höchstens einigen Stunden kleinere Mengen vulkanischen Materials aus. Der letzte große Ausbruch war im Jahr 2002.

Eine große Anzahl meist kleinerer Vulkane ist außerdem in Island zu finden. Insgesamt besitzt das Land etwa 130 aktive Vulkane, was sich die Lage Islands auf dem untermeerischen Gebirge des Mittelatlantischen Rückens erklären lässt.

Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140404. Letzte Aktualisierung: 2017-10-21 08:42:55
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share