Lexolino auf Facebook
Lexolino » Kultur » Alltagskultur » Gesundheit » Ernährung »

Nährwerttabellen

Lexolino
Nährwerttabellen

Eine Nährwerttabelle gibt den Nährwert von Lebensmitteln an. Der Gesetzgeber der Bundesrepublik Deutschland verlangt, dass für alle Lebensmittel, die zur Abgabe an den Verbraucher bestimmt sind, Angaben zum Brennwert und Gehalt an Nährstoffen oder Nährstoffbestandteilen in einer Tabelle zusammenzufassen und untereinander aufzuführen sind. Die gesetzliche Grundlage für diese Forderung ist im §§ 4 und 5 der Verordnung über nährwertbezogene Angaben bei Lebensmitteln und mit der Nährwert-Kennzeichnungsverordnung (NKV) festgelegt.

Die Nährwertkennzeichnung muss über eine Nährwerttabelle, die Angaben über den Brennwert in kJ und kcal, den Gehalt an Eiweiß, Kohlenhydraten, Fett, Ballaststoffen, in signifikanten Mengen vorhandenen Vitaminen und Mineralstoffe macht, erfolgen.

Die Angabe des Brennwertes und die Angabe über den Gehalt an Nährstoffen oder Nährstoffbestandteilen erfolgt je 100 Gramm oder 100 Milliliter des Lebensmittels. Wenn bei Fertiggerichten Beigaben weitere Lebensmittel erforderlich sind, kann die Grundlage der Angabe auch das verzehrfertige Lebensmittel sein. Zulässig ist auch die Angabe je Portion, wenn diese auf dem Etikett mengenmäßig festgelegt ist.

Fett
Protein
Kohlenhydrate
Ballaststoffe

Vitamine
Mineralstoffe
Spurenelemente
Aminosäuren

Kalorien
Diät


LEXO-Tags

Nährwerttabelle Ernährungstabelle Kalorientabelle Nährstofftabelle Nährwerte

Weblinks

Wikipedia Kalorien:

de.wikipedia.org/wiki/Kalorie

Ergänzungen

  • 1
    2015-10-03 16:50:20
    103 SebastianRichtige AntwortDer Beruf der Bfcrokauffrau gehf6rt ganz sicher nicht zu den sehcclht bezahlten Jobs. Das Gehalt ist von verschiedenen Faktoren abhe4ngig. Zum Beispiel davon, in welcher Branche man arbeitet.Richtwerte: Gehalt einer BfcrokauffrauHier ein paar grobe Hausnummern:Einzelhandel: 1600 2300 Eurof6ffentlicher Dienst: 1400 1700 EuroVersicherung: 1700 1900 EuroReisebranche: 1400 1900 EuroBanken: 1600 2500 EuroRichtwerte: Ausbildungsvergfctung Bfcrokauffrau1. Ausbildungsjahr: 450 6502. Ausbildungsjahr: 550 7003. Ausbildungsjahr: 650 750Als Berufseinsteigerin dfcrfte man jeweils im unteren Bereich liegen. Mehr Gehalt durch WeiterbildungWenn man mehr verdienen mf6chte, hilft es oft, sich weiter zu qualifizieren und zuse4tzliche Weiterbildungsangebote wahrzunehmen. Das muss natfcrlich das Unternehmen mitspielen. Auf die Entwicklungschancen sollte man also schon bei der Wahl des Ausbildungs- bzw. Arbeitsplatzes achten. | -9
Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13616 Dokumente zu 1525 Themen 73621/138934. Letzte Aktualisierung: 2016-02-08 17:07:45
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share