Lexolino Kultur Feiertage Japan

seijin no hi (Zweiten Montag im Januar, Tag der Erwachsenen)

  

seijin no hi (Zweiten Montag im Januar, Tag der Erwachsenen)

Dieser Tag ist ein landesweiter Feiertag. An diesem Tag findet die Feier der Volljährigkeit im Rathaus statt. Eingeladen sind alle jungen Frauen und Männern, die das 20. Lebensjahr erreicht haben.

Geschichte zum Seijin no Hi (Tag der Volljährigkeit)

In Japan wird die Volljährigkeit nach § 4 des japanischen Bürgerlichen Gesetzbuches mit dem vollendeten 20. Lebensjahr erreicht. Der Seijin no Hi wurde offiziell 1948 eingeführt. In der Zeremonie, die Seijin-shiki werden die jungen Frauen und Männer auf die Verantwortung hingewiesen, die sie in ihrem zukünftigen Lebensabschnitt erwartet. (Ab dem 20. Lebensjahr ist den jungen Erwachsenen nämlich u.a. erlaubt zu wählen, Alkohol zu trinken und zu rauchen) Dabei hält meist der Bürgermeister der Stadt sowie weitere Amtsinhaber eine Rede.

Brauchtum zum Seijin no Hi

Der Tag wird auch in Tempeln und Schreinen zeremoniell gefeiert. Für die Zeremonie bekleiden sich die Japanerinnen mit sehr schönen und teuren traditionellen Kimonos, während die Männer heutzutage fast ausschließlich in schwarzen Anzügen erscheinen.


x
Franchiseportal

Gemacht für GRÜNDER und den Weg zum ERFOLG!
Wähle dein Thema:

Eine erprobte Geschäftsidee finden mit Innovationen für den eigenen Start in die Selbstständigkeit. © FranchiseCHECK.de - ein Service der Nexodon GmbH