Lexolino Wirtschaft Betriebswirtschaft Management

Investitionscontrolling

  

Investitionscontrolling

Investitionscontrolling ist ein Teilgebiet des Controllings in Unternehmen, das sich mit der Planung, Steuerung und Überwachung von Investitionen befasst. Dabei werden die wirtschaftlichen Aspekte von Investitionsentscheidungen analysiert und bewertet.

Die Hauptaufgaben des Investitionscontrollings umfassen die Ermittlung von Investitionsbedarf, die Bewertung von Investitionsalternativen, die Kontrolle der Einhaltung von Budgets und die Überwachung der Rentabilität von Investitionen.

Das Investitionscontrolling spielt eine entscheidende Rolle bei der langfristigen Planung und Entwicklung von Unternehmen, da es dazu beiträgt, Risiken zu minimieren und Renditechancen zu maximieren.

Siehe auch: Betriebswirtschaft Controlling * Management

Autor: OwenNews

LEXO-Tags

Investitionscontrolling, Finanzplanung, Kapitalbudgetierung, Renditeanalyse

 Edit


x
Alle Franchise
Gemacht für GRÜNDER und den Weg zur Selbstständigkeit!
Wähle dein Thema:
Mit dem passenden Franchise System einfach durchstarten.
© FranchiseCHECK.de - ein Service der Nexodon GmbH