Nachhaltige Entwicklung in Wirtschaft,Ökonomie,Wirtschaftssysteme | lexolino.de
Lexolino Wirtschaft Ökonomie Wirtschaftssysteme

Nachhaltige Entwicklung

  

Nachhaltige Entwicklung

Nachhaltige Entwicklung ist ein Leitprinzip zur Gestaltung menschlichen Fortschritts mit dem Ziel, die Bedürfnisse der Gegenwart zu erfüllen, ohne dabei die Möglichkeiten künftiger Generationen zu gefährden, ihre eigenen Bedürfnisse zu befriedigen. Das Konzept beruht auf der Integration von ökologischen, ökonomischen und sozialen Zielsetzungen, um langfristiges Wachstum und Wohlstand zu sichern.

Geschichte

Die Idee der nachhaltigen Entwicklung wurde durch den Bericht ?Our Common Future?, auch bekannt als Brundtland-Bericht, im Auftrag der Weltkommission für Umwelt und Entwicklung im Jahr 1987 international bekannt. Der Bericht prägte die Definition von nachhaltiger Entwicklung und legte den Grundstein für die nachfolgende Diskussion und politische Maßnahmen in diesem Bereich.

Dimensionen der nachhaltigen Entwicklung

Ökologische Nachhaltigkeit fordert den Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen wie Luft, Wasser, Boden und Biodiversität. Sie ist die Voraussetzung für die beiden anderen Säulen der Nachhaltigkeit.

Ökonomische Nachhaltigkeit bedeutet, Wirtschaftswachstum mit Ressourcenschonung und langfristiger Wirtschaftsleistung in Einklang zu bringen. Unternehmen und Wirtschaftssysteme sollen effizient, ressourcenschonend und zukunftsfähig gestaltet werden.

Soziale Nachhaltigkeit umfasst die Förderung von sozialer Gerechtigkeit, Bildung, Gesundheitswesen und Gleichberechtigung. Eine gerechte Verteilung von Ressourcen und Chancen ist entscheidend, um sozialen Zusammenhalt und Lebensqualität zu gewährleisten.

Umsetzung

Die Umsetzung nachhaltiger Entwicklung erfordert die Zusammenarbeit aller Gesellschaftsschichten und die Anpassung gesetzlicher Rahmenbedingungen. Internationale Abkommen wie das Kyoto-Protokoll oder die Agenda 2030 der Vereinten Nationen mit ihren 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) sind wichtige Schritte auf diesem Weg.

Herausforderungen

Eine der größten Herausforderungen ist der globale Klimawandel, der eine rasche und konsequente Umstellung auf nachhaltige Energiequellen erfordert. Wirtschaftswachstum und Verbraucherverhalten müssen an die Grenzen des planetaren Ökosystems angepasst werden, um eine dauerhafte Zerstörung der Umwelt zu verhindern.

Siehe auch

Literaturhinweise

  • Carson, Rachel (1962): Silent Spring.
  • Meadows, Donella H.; Meadows, Dennis L.; Randers, Jørgen; Behrens, William W. (1972): Limits to Growth.
  • Brundtland, Gro Harlem (1987): Our Common Future ? The World Commission on Environment and Development.

Weblinks

Autor: FinnFaktenforscher

LEXO-Tags

nachhaltigkeit, umweltschutz, ökologie, soziale gerechtigkeit

Edit


x
Alle Franchise
Gemacht für GRÜNDER und den Weg zur Selbstständigkeit!
Wähle dein Thema:
Mit dem richtigen Franchise Unternehmen einfach durchstarten.
© FranchiseCHECK.de - ein Service der Nexodon GmbH