Lexolino Wissenschaft Medizin Psychologie Krankheiten Phobien O Wissenschaft Medizin Psychologie Krankheiten Phobien N Wissenschaft Medizin Psychologie Krankheiten Phobien P

Olfactophobie (auch Olfaktophobie)

  

Olfactophobie (auch Olfaktophobie)

Eine über das normale Maß hinausgehende Geruchsempfindlichkeit wird Olfactophobie (lateinisch: olfacere= riechen) bezeichnet. Charakteristisch für dieses Krankheitsbild ist eine krankhafte Angst vor Gerüchen, die der Betroffenen auch als Gestank empfindet. Er vermeidet daher Orte an denen Gerüche, die er als Gestank empfindet, zu erwarten sind wie Küchen, öffentliche Toiletten, Raucher, Kneipen, etc. In extremen Fällen meidet er auch den Umgang mit anderen Menschen, da er deren Körpergeruch oder Parfüm schon als nicht zu ertragender Gestank empfindet. Daher besteht bei dieser Krankheit ein hohes Risiko der Vereinsamung.


LEXO-Tags

Phobie, Phopien, Angst, Angstzustand, Krankheit

Edit

x

Gemacht für GRÜNDER und den Weg zum ERFOLG!
Wähle dein Thema:

Erprobte Geschäftsideen, Innovationen und Know-How für den eigenen Start in die Selbstständigkeit. © FranchiseCHECK.de - ein Service der Nexodon GmbH