DOC_Rumänien
Lexolino auf Facebook
Lexolino » Kultur » Sprache » Sprichwörter »

Rumänien

  
Lexolino

Rumänien

A trecut baba cu colacii (Wer zu spät kommt den bestraft das Leben)

Am schnellsten kommt man auf dem Steckenpferd seines Vorgesetzten voran.

Auf dem Weg zum Herrgott fressen dich die Heiligen

Beim fleißigen Menschen schaut die Armut nur zum Fenster herein. Sie wagt nicht einzutreten

Buturuga mica rastoarna carul mare (Der kleine Holzklotz bringt den großen Wagen zum Stürzen.)

Capul aplecat sabia nu-l taie. (Der Säbel schlägt nicht das geneigte Haupt ab. Wer den Mund hält, kommt durch.)

Geht der Wein aus, hört das Gespräch auf, geht das Geld aus, bleiben die Freunde aus.

Nur einmal geht der Fuchs in die Falle

Omul sfinteste locul (Der Mensch heiligt den Ort)

Sitze nicht mit dem Hintern in zwei Kähnen!

Verkaufe nicht den Pelz des Fuchses im Walde!

Wenn man durch Arbeit zu Reichtum kommen würde, dann müssten die Mühlen den Eseln gehören.

Wer heiratet, tut wohl – wer ledig bleibt, besser

Wer immer nur wartet, bis ein anderer ihn zum Essen ruft, wird oft nichts zu essen bekommen

Wer nicht das Bittere gekostet hat, der weiß nicht, was Zucker ist

Wer nirgends hingeht, kann auch nirgends hinkommen.


Edit




 
Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2
13620 Dokumente zu 1525 Themen 73677/140438. Letzte Aktualisierung: 2017-12-14 11:34:45
Download  Über Lexolino  Impressum  Datenschutz powered by NCPL V.0.95

Share