John Steinbeck in Kultur,Literatur,Schriftsteller | lexolino.de

John Steinbeck

John Steinbeck (27. Februar 1902 ? 20. Dezember 1968) war ein amerikanischer Schriftsteller, der für seine realistischen und sozialkritischen Werke bekannt ist. Steinbeck erhielt 1962 den Nobelpreis für Literatur, und sein bekanntestes Werk, "Früchte des Zorns" (The Grapes of Wrath), brachte ihm 1940 den Pulitzer-Preis ein.

Leben und Werk

Geboren in Salinas, Kalifornien, zog es Steinbeck im Laufe seines Lebens immer wieder zu den einfachen Menschen und deren Kampf gegen Ungerechtigkeit und Armut. Sein Werk umfasst Romane, Kurzgeschichten und Drehbücher. Zu seinen bemerkenswertesten Werken gehören "Von Mäusen und Menschen" (Of Mice and Men) und "Jenseits von Eden" (East of Eden).

Bedeutung

Steinbeck gilt als einer der bedeutendsten amerikanischen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Seine Bücher wurden vielfach für Theater und Film adaptiert, was zu einer Verbreitung und anhaltenden Beliebtheit seiner Geschichten führte. Er hatte einen tiefgreifenden Einfluss auf die amerikanische Literatur und wird oft im Zusammenhang mit der Großen Depression und sozialen Fragen seiner Zeit diskutiert.

Werke (Auswahl)

  • "Tortilla Flat" (1935)
  • "Früchte des Zorns" (1939)
  • "Von Mäusen und Menschen" (1937)
  • "Jenseits von Eden" (1952)
  • "Das Tal des Himmels" (Cannery Row, 1945)

Auszeichnungen

Die Themen von Armut, Ungleichheit und dem Kampf des Individuums gegen übermächtige Gegner ziehen sich wie ein roter Faden durch Steinbecks Arbeiten und sichern ihm einen festen Platz in der internationalen Literaturgeschichte.

Autor: AvaArticle

LEXO-Tags

John Steinbeck, Schriftsteller, Amerikanisch, Nobelpreis, Literatur

Edit


x
Alle Franchise
Gemacht für GRÜNDER und den Weg zur Selbstständigkeit!
Wähle dein Thema:
Unsere News und aktuellen Franchise Erfahrungen helfen.
© FranchiseCHECK.de - ein Service der Nexodon GmbH