Taphephobie

Die Taphephobie (auch Taphophobie) ist eine spezifische Angststörung, welche die extreme Furcht davor bezeichnet, lebendig begraben zu werden. Diese Phobie hat einen realen historischen Hintergrund, da es in früheren Zeiten nicht selten vorkam, dass für tot gehaltene Menschen lebendig begraben wurden. Es wurden verschiedene technische Hilfsmittel erdacht, um diese Situation zu verhindern. Heutzutage ist die Gefahr, lebendig begraben zu werden, so gut wie ausgeschlossen.

Das Wort kommt aus dem griechischen: taph-, taphia- = Bestattung, Gruft, Grab oder Friedhof und phobos = Angst.


LEXO-Tags

Phobie, Phopien, Angst, Angstzustand, Krankheit

x

Gemacht für GRÜNDER und den Weg zum ERFOLG!
Wähle dein Thema:

Erprobte Geschäftsideen, Innovationen und Know-How für den eigenen Start in die Selbstständigkeit. © FranchiseCHECK.de - ein Service der Nexodon GmbH